Headergrafik_Mehrwegtaschen

Mehr als 6 Milliarden Plastiktüten werden jedes Jahr alleine in Deutschland weggeschmissen. Ein Teil davon landet im Meer und viele Tiere sterben, weil sie den Müll verschlucken oder daran ersticken. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden vor der Welle zu schwimmen und verzichten bereits seit Oktober 2015 auf Plastiktüten. Dadurch haben wir ca. 25 Mio. Plastiktüten gespart, was über 400 Tonnen Müll entspricht.

Ob Delfine wirklich lachen können, wissen wir nicht. Aber wir freuen uns über den eingesparten Müll - und die Defline vielleicht auch.

Als umweltfreundliche Alternative bieten wir Ihnen für Ihren Einkauf Baumwollbeutel (in zwei Größen zu 0,75 bzw. 1 Euro) und Permanent-Tragetaschen (1 Euro) kaufen. Die Baumwollbeutel bestehen aus 100 Prozent Baumwolle und überzeugen durch ihr schlichtes Design. So sind die Baumwollbeutel in der Mehrfachverwendung nicht nur umweltschonender, sondern auch noch schick. Die Permanent-Tragetaschen bestehen zu 70 Prozent aus Recycling-Material und sind mit einem coolen Jeansmotiv bedruckt. So macht es doch gleich viel mehr Spaß die Taschen mehrmals zu benutzen.

Umweltfreundliche Taschen

Acht Monate nach der Umstellung zieht KiK ein positives Fazit: "Die Umstellung war ein voller Erfolg und wurde von den meisten Kunden sehr positiv aufgenommen. Wir erhielten seitens vieler Kunden Zuspruch zu diesem wichtigen Schritt zur Vermeidung von Plastikmüll", so Patrick Zahn, Vorsitzender der Geschäftsführung von KiK. Von den neuen Taschen hat KiK zwischen Oktober 2015 und heute knapp 8 Millionen Stück verkauft. Durch den Verzicht auf Plastiktüten konnte KiK in diesem Zeitraum rund 400 Tonnen Plastik einsparen. Dies entspricht in etwa dem Gewicht von 67 afrikanischen Elefanten, den größten und schwersten Landsäugetieren der Welt.

Allein in Deutschland werden jährlich über 6 Milliarden Plastiktüten verbraucht. Viele davon werden nur einmal benutzt und danach entsorgt – klar, dass das die Umwelt belastet. Die Abschaffung der Plastiktüten ist daher ein weiterer Meilenstein im konsequenten Umweltengagement von KiK. Ziel ist es, Umweltbelastungen zu verringern und Ressourcen zu schonen. So verzichtet KiK grundsätzlich auf Umverpackungen und hat auch den Einsatz von Transportverpackungsmaterial seit 2009 um 33 Prozent reduziert.