separator

Osterbasteln mit Eiern

Osterhase

Unser Tipp Eier lassen sich leichter auspusten, wenn sie Eiweiß und Dotter vor dem auspusten mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß im Ei verrühren.

Eier sind die wohl klassischste Osterdekoration. Man kann sie wunderbar bemalen, bekleben und zu guter Letzt an einem Osterstrauß oder im Garten an den Bäumen aufhängen. Pusten Sie dazu die Eier aus. Am besten geht dies, wenn Sie das frische Ei oben und unten mit einer Nadel vorsichtig anstechen. Dann die eine Öffnung behutsam auf etwa einen halben Zentimeter erweitern und das Ei auspusten. Die holen Eier sollten sie anschließend noch einmal gut ausspülen. Nun beginnt der kreative Teil. Filzstifte eignen sich wunderbar für diese Osterbastelei. Mit ihnen lassen sich Blumen, Streifen oder kleine Motive auf die Eier malen. Alternativ können Sie auch gut deckende und leuchtende Acrylfarben verwenden. Wenn Sie ein besonders schönes und gleichmäßiges Muster kreieren möchten, nehmen Sie zum Beispiel ein Stück Tortenspitze aus Papier. Bemalen Sie das Ei zunächst mit einer kräftigen Grundfarbe, z.B. Royalblau oder Magenta, und lassen diese trocknen. Im Anschluss legen Sie die Tortenspitze um das Ei und tragen mit einem Pinsel eine schöne Kontrastfarbe auf. Edel wirken die Muster zum Beispiel in Silber oder Gold. Mit etwas Glitzerpulver lässt sich der glamouröse Effekt noch verstärken.

separator

Osterbasteln mit Papier

Eierbecher Mit buntem Papier lassen sich viele kreative Osterbasteleien umsetzen. Wie wäre es einmal mit lustigen Eierbechern? Schneiden Sie dazu einen schmalen Streifen bunten Karton ab und formen diesen zum Ring. Die Enden einfach zusammenkleben. Gefärbte Eier lassen sich darin nun ganz einfach auf den Tisch stellen. Aus den Kartonresten können Sie zusätzlich fröhliche Hasenohren ausschneiden, die Sie dann auf die Eier kleben.

Origami Hase
Osterbasteln

Lutscher Für einen Eyecatcher auf der Ostertafel sorgen sie mit verzierten Lutschern. Schneiden Sie dazu Eier oder Hasenköpfe aus buntem Karton aus und kleben diese auf die beiden flachen Seiten eines Lutschers. Die geschmückten Süßigkeiten lassen sich in einem Gefäß oder Körbchen mit Blumensteckmasse auf dem Tisch arrangieren. Die Steckmasse können Sie dann beispielsweise mit farbigem Ostergras abdecken. Und schon haben Sie einen bunten Korb voller Hasen und Ostereier mit süßem Kern.

Servietten Um Stoffservietten ansprechend zu dekorieren, zeichnen Sie die Umrisse eines Osterhasen auf gemusterten oder einfarbigen Bastelkarton und schneiden diese aus. Rollen Sie die Serviette zusammen, binden sie mit einem österlichen Schleifenband oder Bast zusammen und schieben den ausgeschnittenen Hasen unter das Band. So besitzt jede Serviette eine individuelle Banderole. Den Hasen können Sie zusätzlich noch mit den Namen der Gäste beschriften und erhalten so ganz einfach hübsche Tischkarten.

Teller mit Servietten
separator

Essbare Osterbasteleien

Osterhasen Kekse

Das Eigelb und Eiweiß der ausgepusteten Eier lässt sich wunderbar zu leckeren Keksen weiterverarbeiten. Bereiten Sie einen einfachen Knetteig zu, rollen diesen aus und modellieren dann mit den passenden, österlichen Plätzchenausstechern kleine Hasen, Küken oder Eier. Vor dem Backen sollten Sie mit einem Schaschlikspieß in jedes Plätzchen oben ein kleines Loch stechen. Sind die Plätzchen abgekühlt, lassen sie sich mit Zuckerfarben bunt verzieren. Durch das Loch ziehen Sie dann ein hübsches Schleifenband, das Sie zusätzlich mit Bastelperlen schmücken können, und hängen die leckere Osterbastelei dann in den Osterstrauß.