RATGEBER

Frisuren-Trends für den Winter



Draußen wird es immer kälter und damit ist es an der Zeit, endlich wieder unsere Stirnbänder und Mützen aus dem Schrank zu holen. Die stylischen Haar-Accessoires sind auch diesen Winter wieder hoch im Trend, schließlich kannst du sie mit verschiedenen Frisuren kombinieren und sie halten dabei auch noch deine Ohren schön warm. Genau deshalb finden wir diesen Style auch so super!

Unser Tipp für dich: Stirnbänder haben den Vorteil, dass sie deine Haare nicht so sehr elektrisieren wie Mützen, deine Ohren aber genauso gut wärmen. So hast du draußen in der Kälte ein funktionales Accessoire, das du im Warmen aber wieder abnehmen kannst, ohne dass dabei deine Frisur in Mitleidenschaft gezogen wird.





     Wir zeigen dir 3 einfache Frisuren für das Styling im Alltag mit winterlicher Kopfbedeckung.Das braucht ihr: Haargummis, Bobby Pins, Haarbürste und Haarspray

    1. Frisur: geflochtene Zöpfe
     Kämme dein Haar und teile es links und rechts in zwei gleich große Partien ab. Starte dann oben am Ansatz auf einer Seite deiner Wahl und nimm dir drei etwa gleich große Strähnen. Fange an, diese zu flechten und nimm immer wieder von außen neue Haare mit dazu. Diesen Vorgang wiederholst du, bis du alle Haare auf der Seite eingeflochten hast. Fixiere deinen Zopf mit einem dünnen Haargummi und wiederhole den Vorgang auf der anderen Seite. Zu dieser Frisur kannst sowohl ein Stirnband als auch eine Mütze tragen.

    Trend_01
    2. Frisur: offene Haare
    Dieser Style ist sehr unkompliziert umzusetzen, da du Mütze oder Stirnband einfach mit offenen Haaren trägst. So kannst du je nach Laune und Anlass deine Frisur variieren: Hast du keine Lust oder keine Zeit für aufwendige Looks, dann trage deine Haare einfach glatt. Zum Lockenstab greifst du, wenn du deinen Style etwas auflockern möchtest.

    Trend_01
    3. Frisur: Dutt
    Achtung: Diese Alternative ist natürlich nur mit einem Stirnband umzusetzen. Kämme dir deine Haare straff nach hinten und binde sie oben auf dem Hinterkopf mit einem Haargummi zu einem Zopf zusammen. Drehe die Haare im Uhrzeigerzinn ein und wickle sie um deinen Zopf herum.Fixiere deinen Dutt mit einem Haargummi und Klammern. Natürlich kannst du den klassischen Haarknoten noch variieren, indem du ihn etwas lockerst, die Position veränderst oder vorne ein paar Strähnchen herausziehst.

    Trend_01

    Entdecke noch mehr




    Ähnliche Themen



    campaign/1354

    campaign/1325

    campaign/1755

    campaign/509

    campaign/1360