RATGEBER


Schönheit kommt nicht nur von innen

Für eine professionelle Maniküre gehört der Gang in den Kosmetiksalon oft zur normalen Beauty-Routine. Doch in Zeiten von Corona ist das oft nicht mehr so einfach möglich. Salons haben entweder noch geschlossen oder sind nur eingeschränkt geöffnet. Doch wer jetzt die wichtigsten Maniküre-Regeln kennt, muss trotzdem nicht auf perfekt lackierte Fingernägel verzichten.

Nagelack und Pfeilen
1. Reinigung 
Vor dem Auftragen einer neuen Farbe ist es wichtig, erst den alten Lack von den Nägeln zu entfernen. Am besten verwendest du hierfür einen Nagellackentferner ohne Aceton, da dieser die Keratin-Schicht deiner Nägel nicht angreift.

2. Nagelbad
Um deine Nägel optimal vorzubereiten und damit deine Nagelhaut weicher wird, solltest du deinen Händen für ca. 10 Minuten ein wohltuendes Nagelbad gönnen. Es reicht schon eine einfache Schüssel mit warmem Seifenwasser dafür aus. Anschließend solltest du deine Hände gut abtrocknen.

3. Nagelhaut zurückschieben
Lege dir ein Rosenholzstäbchen zurecht, welches zum Zurückschieben der überschüssigen Haut verwendet werden kann. Diese Stäbchen sind abgerundet und beugen somit Verletzungen vor.  Jetzt kannst du die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben. Wichtig ist, dass du die Nagelhaut niemals schneidest! Das führt oftmals zu kleinen Wunden, die Entzündungen und schmerzhafte Infektionen nach sich ziehen können.

4. Nägel in Form bringen
Hast du deine Nägel auf die gewünschte Länge gekürzt, kannst du sie in Form bringen. Dazu verwendest du am besten eine Feile, die zu deiner Nagelstruktur passt. Feile aber immer nur in eine Richtung, und zwar von der Außenseite des Nagels zur Mitte hin. Sonst besteht die Gefahr, dass feine Risse entstehen und der Nagel später einreißt.

5. Nägel polieren
Durch das Polieren der Nägel werden unebene Stellen entfernt, sodass du deinen Nagellack ebenmäßig auftragen kannst. Gehe behutsam vor und verwende einen weichen Buffer oder eine Polierfeile.

6. Nägel lackieren
Trage als Erstes eine dünne Schicht Unterlack auf und lasse diesen gut trocknen. Er sorgt dafür, dass dein Nagellack besser hält. Jetzt kannst du zwei Schichten der Farbe deiner Wahl auftragen. Die erste sollte dünn aufgetragen werden und komplett getrocknet sein, bevor darauf die zweite Schicht folgt. Zum Schluss kommt der Überlack an die Reihe. Er versiegelt und sorgt für einen langen Halt. Et voilà! Schon bist du mit deiner Maniküre fertig und kannst dich über deine gepflegten und schönen Nägel freuen.


Nagelack

 

 

 

 
 



Ähnliche Themen

campaign/1968

campaign/1967

campaign/1951

campaign/1936

campaign/1935