Unterricht auf Distanz

Autoren: Melinda Arici & Kasim Baskurt

Wir sind Melinda Arici und Kasim Baskurt und befinden uns zurzeit im 2. Lehrjahr der Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement im Unternehmen KiK.

Das Schuljahr 2020/2021 verläuft wohl anders als jedes andere zuvor. Sowie das private Leben, stellt die Corona-Pandemie derzeit auch das Schulleben auf den Kopf. Seit dem Beschluss der Bundesregierung Anfang Dezember 2020 befinden sich die Schülerinnen und Schüler deutschlandweit im Distanzunterricht. Diese Anordnung stellt für Einige eine große Herausforderung dar, wohingegen Manche sehr gut mit dieser Umstellung zurechtkommen.

In diesem Beitrag berichten wir von unseren Erfahrungen mit dem Hansa Berufskolleg in Unna.

Unsere Lehrerinnen und Lehrer gestalten aktuell den Unterricht über die Plattform „Microsoft Teams“. Die Einteilung der einzelnen Fächer erfolgt in einzelnen Team-Kanälen, in denen gechattet wird, Aufgaben & Dateien ausgetauscht werden und Videokonferenzen stattfinden. Jede Lehrkraft gestaltet seinen Unterricht unterschiedlich. In dem Fach SUK (Steuerung und Kontrolle) haben wir in der regulären Unterrichtszeit immer eine Videokonferenz mit unserer Lehrerin, mit der wir gemeinsam unsere, über Teams bereitgestellten, Lernmaterialien bearbeiten und besprechen.

Des Weiteren haben wir auch Fächer wie Geschäftsprozesse, Büroprozesse und Kommunikation, in denen wir von den Lehrern Aufgaben geschickt bekommen, die wir dann in einem vorher festgelegten Zeitfenster erledigen und wieder abgeben müssen. Dies läuft ziemlich unkompliziert ab, da wir in diesen Fächern meist Aufgaben aus den Lehrbüchern bearbeiten und nicht immer eine Videokonferenz nötig ist. In dem Fach Daten- und Textverarbeitung sieht das ein wenig anders aus. Dabei wird die Aufgabenstellung im Vorhinein mit der Lehrkraft und der Klasse gemeinsam in einer kurzen Videokonferenz besprochen, um vorab offene Fragen zu klären. Dies ist für uns sehr wichtig, da uns Ende Februar 2021 der erste Teil der Abschlussprüfung im Bereich „informationstechnisches Büromanagement“ bevorsteht. Die Lehrer laden auch immer anschließend die Lösungen der Aufgaben unter den Dateien bei Teams hoch. Hierbei ist natürlich Selbstdisziplin gefragt. Man muss selbstständig seine Ergebnisse mit den Lösungen vergleichen.

Zusätzlich betreuen die Lehrer die einzelnen Schüler über die Chatfunktion von Teams, bei der man die Möglichkeit hat, der Lehrkraft zu schreiben, sie anzurufen oder ihr eine Sprachnachricht zu schicken.

Trotz der hin und wieder auftretenden Verbindungsprobleme funktioniert der Distanzunterricht zumindest in unserer Klasse ziemlich gut und wir denken, dass diese Art von Unterricht über das Internet heutzutage eine gute Alternative zum Präsenzunterricht bietet.

Arici Baskurt