Abschlussprüfung innerhalb der Corona-Pandemie

Autorin: Anna Rogall

Der Weg vom Ausbildungsstart bis zur Abschlussprüfung zur Kauffrau im Einzelhandel und Kauffrau für Büromanagement verging wie im Flug.

Sara S. (Ausbildung Kauffrau für Büromanagement) und Melanie B. (Ausbildung Kauffrau im Einzelhandel) haben diesen Monat ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wurden nach der Ausbildung in eine weitere Festanstellung übernommen.

Doch was bedeutet es, in einer Zeit, die von der Pandemie geprägt ist, die Ausbildung abzuschließen?

Sara S. und Melanie B. haben mir von ihrer Prüfungssituation und Prüfungsvorbereitung erzählt.

Sara S. berichtet mir, dass sie den kompletten Prüfungsvorbereitungskurs online durchführen musste. Auch die Berufsschule war bei ihr erst drei Wochen vor der Abschlussprüfung wieder in Präsenz gestartet. Zu Beginn der Prüfungsvorbereitung hatte sie große Bedenken: „Schaffe ich den Lernstoff auch ohne die präsente Unterstützung meiner Lehrerinnen und Lehrer?!“ – Doch schnell hat Sara S. gemerkt, dass die Lehrkräfte sie auch online super unterstützt haben und dass sie sich sehr gut auf die Prüfungen vorbereiten konnte.

An den Prüfungstagen musste Sara jeweils einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen und auch eine Maske tragen. Doch hier sagt sie auch, dass dies ja mittlerweile schon zum Alltag gehörte und es sie nicht sonderlich gestört hatte.

Sie ist sehr froh, dass trotz der Hürden, die die Coronapandemie mit sich brachte, ihre Prüfungen gut verlaufen waren und sie die Abschlussprüfung erfolgreich absolvieren konnte. Sie freut sich nun auf die kommende berufliche Herausforderung.

Auch bei Melanie B. war es ähnlich. Sie stand während der Corona-Pandemie vor der Abschlussprüfung zur Kauffrau im Einzelhandel. Auch ihre Gedanken kreisten sich nur um ein Thema: „Wie schaffe ich meinen Prüfungsstoff ohne Präsenzunterricht?“ Bei Melanie kam hinzu, dass sie überhaupt keinen Präsenzunterricht mehr vor den Abschlussprüfungen hatte. Hier wurde der komplette Unterricht von zu Hause aus gestaltet. Aber auch Melanie sagt, dass ihre Lehrkräfte das Beste aus der Situation gemacht und sie bestens unterstützt hatten.

Melanie hatte das Glück, dass sie Anfang April ein zweiwöchiges internes Prüfungsvorbereitungsseminar von KiK in einem Bildungszentrum besuchen konnte. Auch hier wurden ihr nochmals die wichtigsten Themen und Aufgaben erklärt. Dies hat ihr sehr viel gebracht und war gleichzeitig noch ein kräftiger Motivationsschub.

Frau Bischoff

Wir von der Abteilung Aus- und Fortbildung freuen uns, dass unsere Azubis diese schwierigen Prüfungssituationen gut gemeistert haben, sich nicht unterkriegen lassen haben und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft bei KiK.