Ausbildung – Chance und Herausforderung

Autorin: Anna Rogall

Im August 2020 hat Herr Mhamed Hadad seine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement in unserer Europazentrale gestartet.

Noch keine fünf Jahre lebt der gebürtige Syrer in Kamen, und doch spricht er inzwischen nahezu fließend Deutsch. In einem Interview zwischen Herrn Hadad, der Firma KiK und dem Multikulturellem Forum erklärte Herr Hadad, „vieles habe er sich selbst beigebracht, doch ohne die Unterstützung durch das Multikulturelle Forum in Bergkamen, hätte er die vielen Herausforderungen nicht geschafft“.

Das Multikulturelle Forum e.V. (MkF) ist eine Migrantenorganisation mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Bereich der Förderung des gesamtgesellschaftlichen und interkulturellen Miteinanders. Die Arbeit des MkF hat das übergeordnete Ziel, sozialbenachteiligte Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gesellschaftlich zu integrieren.

Zunächst besuchte Herr Hadad im MKF einen Sprachkurs, wurde dort aber frühzeitig auch in beruflicher Hinsicht beraten. „Wir haben ihm verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt und seine Kompetenzen gestärkt, beispielsweise indem wir ihm einen EDV-Kurs angeboten haben“, erklärt Angela Henze vom Multikulturellen Forum. Durch die Sprachkurse hat er mittlerweile das Sprachniveau C1 erlangt.

Herrn Hadad war es immer wichtig die deutsche Sprache zu lernen, um am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Vor der Ausbildung bei KiK, arbeitete Herr Hadad acht Monate in einem Hotel.

Im Herbst 2019 ist er auf ein Azubi Speeddating in Hamm aufmerksam geworden, wo auch die Abteilungsleitung der Aus- und Fortbildung, Frau Kerstin Schmidt die Firma KiK vorgestellt hat. Im persönlichen Gespräch zwischen Frau Schmidt und Herrn Hadad erkannte Frau Schmidt sofort die Potenziale des jungen Mannes und lud ihn anschließend zu einem Vorstellungsgespräch in die KiK Zentrale ein. „Formate wie das Speed-Dating ermöglichen es uns, Jugendlichen persönlich und auf Augenhöhe zu begegnen. Das ist oft viel aussagekräftiger als eine Broschüre über uns oder das Anschreiben eines Bewerbers“, erklärt Kerstin Schmidt.

Er ist zu Beginn seiner Ausbildung in der Abteilung Qualitätsmanagement eingesetzt. Sein Schreibtisch befindet sich gleich neben der Warenannahme in unserer Europazentrale in Bönen. Von dort aus prüft Mhamed Hadad die eingehende Kleidung auf Maße, Optik und Gewicht. Weichen die Werte zu stark von der Norm ab, leitet er eine Reklamation ein. Wenn Mhamed Hadad seinen Arbeitsplatz beschreibt, wirkt er kompetent, aufgeweckt und auch ein wenig stolz. Seine Kollegen schätzen ihn, seien stets freundlich und ihm gegenüber sehr aufgeschlossen. „Ich fühle mich hier nicht als Ausländer“, fügt er noch hinzu.

Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Multikulturellem Forum sind die Azubis gut auf die Hürden im Arbeitsmarkt vorbereitet, was auch unsere Arbeit bei der Firma KiK vereinfacht. Wir freuen uns, dass wir mit dem Multikulturellem Forum einen guten Partner an unserer Seite haben und wünschen Herrn Hadad weiterhin viel Erfolg und Freude bei der Ausbildung.

Quelle: Pressemitteilung Multikulturelles Forum 22.09.2020

Herr Hadad

Bild: Multikulturelles Forum (Donges)