KiK in Rumänien: Geschäftsführerin Raluca Hartmann im Interview

Seit dem zweiten Juni gibt es eine weitere Frau in der KiK Geschäftsführung - Raluca Hartmann ist die frischgebackene Geschäftsführerin von Rumänien. Ihren ersten Besuch in der Europazentrale in Bönen haben wir genutzt, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

Raluca Hartmann, Geschäftsführerin Rumänien

KiK: Erstmal herzlich willkommen bei KiK. Im Herbst ist unser 10. Expansionsland an den Start gegangen. Passend dazu möchten wir Sie fragen – wie war denn Ihr Start bei KiK?
Raluca Hartmann: Der war sehr gut, ich wurde von den Kollegen sehr freundlich aufgenommen! Die ersten Wochen war ich in Kroatien und Slowenien unterwegs und konnte dort in den Filialalltag hineinschnuppern. Es war mir sehr wichtig KiK und seine Strukturen kennenzulernen, und dazu gehören auch die Produkte, Mitarbeiter und Kunden, deshalb habe ich zuerst einige Wochen in verschiedenen Filialen mitgearbeitet. Anschließend habe ich Bezirks- und Verkaufsleiter auf ihren Touren begleitet. Dabei konnte ich sehr viel Wissen für Rumänien mitnehmen.

KiK: Sie selbst kommen aus Rumänien. Wie kommt es, dass Sie bei einem deutschen Unternehmen angeheuert haben?
Raluca Hartmann: Ich bin durch und durch ein Vertriebsmensch, und das mit mir und KiK hat einfach von Anfang gut gepasst (lacht). Bevor ich bei KiK eingestiegen bin, habe ich die Markteinführung eines kleinen polnischen Textildiscounters in Rumänien begleitet, hatte also schon Erfahrung in diesem Segment. Und jetzt freue ich mich auf die neuen Herausforderungen bei KiK.

KiK: Welche besonderen Herausforderungen kommen auf KiK in Rumänien zu?
Raluca Hartmann: Generell gibt es viel Potential für KiK, vor allem in den kleineren Städten, denn dort gibt es bisher kein vergleichbares Angebot. Die Herausforderung wird sein, die Marke KiK in Rumänien aufzubauen. Am Markt gibt es einige große Konkurrenten, dementsprechend wird der Markteintritt kein Spaziergang werden.

KiK: In Deutschland ist KiK vor allem für sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Was werden Sie in Rumänien bewerben, Preis oder Qualität?
Raluca Hartmann: Die Rumänen wissen deutsche Qualität sehr zu schätzen und deshalb halte ich es für einen erfolgsversprechenden Ansatz, wenn KiK diese Nische besetzt. Die Position des Preisführers wird derzeit schon von mehreren etablierten Discountern in Anspruch genommen. Für KiK ist deshalb wichtig, dass  wir in Rumänien die richtige Balance zwischen Preis und Qualität finden, um unsere Kunden langfristig zu überzeugen.

Wir bedanken uns für das Gespräch.