Der erste Kunden-Workshop zum Thema Heimtextilien bei KiK

Heimtextilien Moodbild
Bei unserem Kunden-Workshop wurden unter anderem Bettwäsche und Handtücher genau unter die Lupe genommen.

Ein voller Erfolg mit vielen, wertvollen Kundeninsights war der erste Kunden-Workshop zum Thema Heimtextilien am 16. Juni in der Zentrale in Bönen. „Es war ein gelungener Auftakt der nun regelmäßig stattfindenden Kunden-Workshops bei uns im Unternehmen“, so Melanie Lauterbach, Abteilungsleiterin der Unternehmensentwicklung.

Erstmalig haben sie und ihr Team in Zusammenarbeit mit dem Einkaufsbereich für Heimtextilien Kunden zum Austausch in die Europazentrale eingeladen. Ziel war es,  im direkten Gespräch zu erfahren, welche Design- und Qualitätswünsche, Nutzungsansprüche, Einkaufsvorlieben und Preisvorstellungen bei Heimtextilien existieren.

KiK Kunden als Workshop Teilnehmer

„Haben Sie Lust und Zeit uns Ihre Meinung zu Bettwäsche und Heimtextilien mitzuteilen?“, fragte Isabelle Karp aus der Unternehmensentwicklung verdutzte Kunden in den KiK-Filialen rund um Hamm. Spontan sagten Kundinnen und ein Kunde zu, kamen nach Bönen in die Unternehmenszentrale und standen Rede und Antwort. In der gemeinsamen Diskussion wurde das Für und Wider von Reißverschlüssen und Knöpfen diskutiert, ökologische Vorteile und modische Ansprüche abgewogen, genauso wie Qualität und Preis erörtert. Nach der Theorie wurde es praktisch: An drei Tischen konnten verschiedene Modelle – vom Kissen, über dem Läufer bis hin zur Bettwäsche – ausgepackt, angefasst und beschnuppert werden.

Melanie Lauterbach, Abteilungsleiterin Unternehmensentwicklung
Melanie Lauterbach, Abteilungsleiterin Unternehmensentwicklung
Isabelle Karp aus der Unternehmensentwicklung hat den Workshop geleitet
Isabelle Karp aus der Unternehmensentwicklung hat den Workshop geleitet

„Es ist wichtig den Kunden in solchen Fragestellungen einzubeziehen. Dabei geht es natürlich um die subjektive Meinung zum Produkt, aber mindestens genauso wichtig ist es, den Kunden erlebbar und greifbar zu machen. Ihn einzuladen und in den Mittelpunkt unserer Überlegungen und Entscheidungen zu stellen. Denn der Kunde ist viel mehr als eine statistische Größe, auch sein Kauf von Heimtextilien wird beeinflusst durch Vorlieben und Vorbehalte. Deswegen ist ein direkter Austausch so wichtig und wertvoll für uns“, so Melanie Lauterbach.

So sieht das auch eine Kundin aus der Umgebung: „Ich fand es sehr interessant einfach mal hinter die Kulissen zu schauen und zu erfahren, woran Kik alles denkt bei der Produktentwicklung und das dem Unternehmen die Meinung von uns Kunden so wichtig ist. Die Atmosphäre war einfach super“, so eine unserer Kundinnen aus Hamm Herringen und versichert: „Ich komme gerne wieder!“